Sulzbichl - Trefflingfall - Toreck - Trübenbach

Wandertour von Naturparkeingang Sulzbichl (616 m) bis Trübenbach

Höhenprofil

6,19 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 6,19 km
  • Aufstieg: 186 Hm
  • Abstieg: 265 Hm
  • Dauer: 2:40 h
  • Niedrigster Punkt: 499 m
  • Höchster Punkt: 642 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights

Details für: Sulzbichl - Trefflingfall - Toreck - Trübenbach

Kurzbeschreibung

Eine leichte Wanderung vorbei am tosenden Trefflingfall - dem vielleicht eindrucksvollstem Wasserfall des Naturparks Ötscher-Tormäuer.

Beschreibung

Mehr als 110 Jahre ist es her, dass  der Scheibbser Gebirgsverein einen der schönsten Wasserfallsteige Niederösterreichs errichtet hat. Heute kann jeder Wanderer den höchsten Fall des Landes begehen. Der Trefflingbach stürzt hier in mehreren Kaskaden 120 Meter tief in die Erlauf - Ein einmaliges Erlebnis ist garantiert am Beginn einer schönen Familienwanderung.
Doch die Tour hat noch viel mehr zu bieten: Das Toreck, eine markante 100 Meter lange Schlucht und die engste Stelle der Erlauf in den Tormäuern. Einen romantischen Schluchtwald entlang des Flusses. Sehenswerte Brückenkonstruktionen. Die Teufelskirche, eine unten ausgehöhlte Felsnadel mit sagenhafter Vergangenheit. Ein Holzknechtmuseum in Trübenbach und einen geologischen Lehrpfad, den einst Alexander Tollmann entlang der Panoramastraße angelegt hat.

Startpunkt der Tour

Naturparkeingang Sulzbichl (616 m)

Zielpunkt der Tour

Trübenbach

Wegbeschreibung für: Sulzbichl - Trefflingfall - Toreck - Trübenbach

Eine öffentliche Anreise mit der Mariazellerbahn ist bis Puchenstuben möglich, von dort aus geht es mit dem Naturpark Wanderbus weiter bis zum Erlebnisdorf Sulzichl. Vom Eingang Sulzbichl wandert man etwa eine halbe Stunde in Richtung des eindrucksvollen Naturwunders Trefflingfall (Fallhöhe ca. 110 m, ganzjährig gute Wasserführung). Der gut gesicherte Wanderweg folgt dem Verlauf des Wassers. Weiter Richtung Trübenbach, vorbei an der "Teufelskirche", einem pyramidenförmigen, ausgehöhlten Felsturm. Von Trübenbach kommt man zu Fuß oder mit dem Naturpark Wanderbus über die Panoramastraße, entlang des Gesteinslehrpfades, zurück zum Ausgangspunkt Sulzbichl bzw. Puchenstuben.

 

Anfahrt

von St.Pölten über das Pielachtal nach Puchenstuben

von Scheibbs über St.Anton nach Puchenstuben

von Annaberg über den Wastl nach Puchenstuben

in Puchenstuben Richtung Erlebnisdorf Sulzbichl auf der L5022 - Panoramastraße abbiegen (Achtung Busfahrverbot zwischen Sulzbichl und Reith)

 

Parken

Ein gebührenpflichtiger Parkplatz befindet sich direkt bei der Trefflingfallhütte.

Die Einnahmen aus der Parkraumbewirtschaftung kommen der Pflege des Naturparks zu Gute. (bei Parkautomat nur Münzzahlung möglich)

Öffentliche Verkehrsmittel

mit der Mariazellerbahn (Bhf. Puchenstuben)

mit dem Naturpark Wanderbus (verkehrt über die Panoramastraße zwischen Bhf. Puchenstuben und Naturparkzentrum Ötscher-Basis)

Weitere Infos / Links

Naturpark Ötscher-Tormäuer

Tel.: 02728/21 100 oder info@naturpark-oetscher.at

www.naturpark-oetscher.at

 

Mariazellerbahn: www.mariazellerbahn.at

 

Trefflingtalerhütte Sulzbichl
Tel.: 02726/205

Trefflingtalerhaus 
Tel. 02726/231

Restaurant Hallerhof
Tel. 02726/388 800

Gemeinde Puchenstuben
3214 Puchenstuben
Tel. 02726/238
www.puchenstuben.at
gemeinde.puchenstuben@wavenet.at

Ausrüstung

Wanderbekleidung, Festes Schuhwerk, Getränk

Kartenempfehlungen

Naturpark Ötscher-Tormäuer Wanderkarte (erhätlich bei Mostviertel Tourismus, T 07482/20444, info@mostviertel.at)

ÖK Blatt 72 Mariazell Freytag & Berndt 031 Ötscherland

Tipp des Autors

Die Wanderung startet direkt beim Erlebnisdorf Sulzbichl. Die 7 Stelzenhäuser mit Schlafplätzen für bis zu 36 Personen sind ideal für einen abenteuerlichen Urlaub mit der Familie bzw. auch größeren Gruppen. Das Dorf liegt direkt am kühlen Bergbach. Auch ein Grillplatz ist vorhanden!

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts