Schmalspurtage 2021

12. und 13 Juni: Mariazellerbahn, viele Museen und Ausflugsziele an der Strecke

Am zweiten Wochenende im Juni dreht sich im Pielachtal alles um die Mariazellerbahn und die Ausflugsziele an der Strecke. Bei den „Schmalspurtagen“ zeigen die Museen und Vereine interessante Einblicke in ihre Arbeit. Dabei erlebt der Besucher die Mariazellerbahn von allen Seiten – das Heizhaus der Dampflok Mh.6, das detailgetreue Modellbahnmuseum oder auch das innovative Betriebszentrum sind nur einige Einrichtungen, welche besucht werden können. Neben der Bahnfahrt gibt es für Familien und Eisenbahnfans in der gesamten Region vieles zum Entdecken!

Um ganz dem Motto treu zu bleiben, gibt es an diesem Wochenende auch Sonderfahrten mit der Diesel- und Elektrolok, und damit eine kleine Zeitreise zurück in vergangenen Epochen der Mariazellerbahn. Neben der Himmeltreppe sind auch der Panoramawagen, der Erlebniszug Ötscherbär und die Dampflok Mh.6 im Einsatz, um ein umfassendes Bahnerlebnis zu ermöglichen.

Tipp: Autofreie Anreise mit dem Zug

Die Anreise mit der Mariazellerbahn macht das „Bahnfeeling“ nicht nur stärker spürbar, es lassen sich auch bequem alle Standorte der Schmalspurtage autofrei anreisen.

Mariazellerbahn-Fahrten bei den Schmalspurtagen

  • Himmelstreppe: im Stundentakt | Samstag und Sonntag
  • Panoramawagen: ab 8:37 Uhr ab St. Pölten und ab 16:05 ab Mariazell | Samstag und Sonntag
  • Erlebniszug Ötscherbär: ab 8:42 Uhr ab St. Pölten und ab 15:20 ab Mariazell | am Samstag
  • Dampfzug Mh.6: ab 9:02 ab St. Pölten und ab 15:20 ab Mariazell | am Sonntag

Tickets gibt’s im Webshop, im Infocenter oder direkt im Zug ohne Aufpreis. Bitte beachten Sie die Vorschriften laut Corona-Verordnung.

Mariazellerbahn Sonderzugfahrten

  • Diesellok V10 (2095) am Samstag
  • Elektrolok E14 (1099) am Sonntag 

Abfahrt um 12:42 Uhr ab St. Pölten Hbf, Ankunft in Laubenbachmühle um 14:30 Uhr. Rückfahrt ab Laubenbachmühle um 15:49 Uhr, Ankunft St. Pölten Hbf. um 17:17 Uhr. 

Weitere Infos zu den Sonderzügen hier

Folgende Vereine zeigen bei den Schmalspurtagen einen Blick hinter die Kulissen und sind geöffnet:

Heizhaus Mh.6 und STYX Ober-Grafendorf

Im Heizhaus in Ober-Grafendorf ist die Dampflok Mh.6 beheimatet. Das Museum zeigt neben der Dampflok auch weitere historische Schmalspurfahrzeuge. Am Samstagabend findet das „Anbrennen der Dampflok“ statt – ein Vorgang, um die Lok für ihre Fahrt am Sonntag vorzubereiten. Ein Erlebnis sind ebenfalls die Dieselzug-Pendelfahrten auf der „Krumpe“, einer ehemaligen Nebenstrecke der Mariazellerbahn, die heute noch zwischen Ober-Grafendorf und St. Margarethen befahren wird. Tickets für die Zugfahrt auf der Krumpe gibt es direkt vor Ort beim Eisenbahnclub Mh.6. Hier sind alle Infos zu den Krumpen-Fahrten. 

Für Familien lohnt sich ein Besuch der World of Styx in Ober-Grafendorf. Bei Führungen blicken die Gäste hinter die Kulissen des größten Naturkosmetikherstellers Österreichs (Voranmeldung)

www.styx.at und www.mh6.at | Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 9 bis 17 Uhr

Kunstbahnhof Klangen – Verein Pro Kunst

Der Verein Pro Kunst in Klangen ist Treffpunkt für Kunst und Kultur. In der Galerie und im Skulpturenpark direkt neben dem Bahnhof Klangen erleben Besucher einzigartige Kunstwerke.

Verein Pro Kunst | Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr.

Heimatforschung Hofstetten-Grünau

Auf den Spuren der Vergangenheit: Besondere historische Ausstellungsstücke erwarten die Gäste im Bahnhofsmuseum der Heimatforschung Hofstetten-Grünau. Die derzeitige Sonderausstellung „Lebensbilder“ zeigt Persönlichkeiten des letzten Jahrhunderts aus der Gemeinde Hofstetten-Grünau mit ihren Geschichten, Bildern und persönlichen Gegenständen

www.heimatforschung.at | Öffnungszeiten: Sonntag von 15 bis 18 Uhr.

Modellbahnmuseum „Bahn im Bahnhof“ in Kirchberg

Das Modellbahnmuseum zeigt den Abschnitt der Mariazellerbahn-Bergstrecke im Kleinformat 1:87. In liebevoller Handarbeit wurde die Strecke auf einer Fläche von 120m² errichtet. Das Modellbahnmuseum ist ein Erlebnis für große und kleine Eisenbahnfans, so lassen sich manche Stationen per Hand bedienen. Am Bahnhofvorplatz gibt es eine historische Elektrolok und einen Personenwagen zur Besichtigung.

www.bahnimbahnhof.at  | Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr.

Betriebszentrum Laubenbachmühle

In Laubenbachmühle ist das Herz der Mariazellerbahn. Bei einer Führung blickt man hinter die Kulissen und erfährt Wissenswertes über die Geschichte und den Betrieb der Mariazellerbahn. Beim Ötschermodell in der Bahnhofshalle erlangt man einen Überblick über die gesamte Region in Kleinformat. Am Spielplatz auf der großen Wiese gibt’s Spiel und Spaß für die Kleinen. Im Bistro Laubenbachmühle direkt am Bahnhof warten regionale Köstlichkeiten: Frühstücksschmankerl, Mittagsgerichte, Snacks, Eis und Kaffee werden serviert.

Niederösterreich Bahnen Infocenter: info@niederoesterreichbahnen.at . 02742 360 990 1000

Führungen durch das Betriebszentrum: Samstag und Sonntag um 10 Uhr, 13 Uhr und 14:40 Uhr in Kleingruppen sowie weitere Termine auf Anfrage. Bitte beachten Sie die Vorschriften laut Corona-Verordnung!